• Aktuell,  Pflegetiere

    Ruhe in Frieden, Zwari

    Schon im März kam der erste Notfall auf die Storchenstation. Ein Storch aus Zwaring wurde auf einem Feld gefunden. Er hatte keine äußeren Verletzungen, also vermutete man eine Vergiftung oder eine neurologische Schädigung. Da Zwari, wie sie fortan hieß, nicht stehen konnte, baute der Storchenvater ein Gestell für sie. Ihr Zustand verbesserte sich allmählich. Von apathisch über wehrhaft bis zur Bereitschaft, sich pflegen & hegen zu lassen. Einige Wochen später war jedoch noch keine Besserung zu sehen, also entschied man sich, eine Intensiv-Therapie zu starten. Sie bekam ein neues Gestell, in dem sie besser stehen und sich besser bewegen konnte und es wurde ein Geschirr entwickelt, mit welchen man sie…

  • Pflegetiere

    Hansl und Gretl aus Kumberg

    Die Kumberger Störche Hansl und Gretl sind heute auf der Storchenstation angekommen und stürzten sich gleich auf das angebotene Futter. In den letzten Jahren kamen sie immer erst kurz vor Wintereinbruch und ließen sich dann viele Wochen durchfüttern, bevor sie im Frühjahr wieder zu ihrem Horst zurückkehrten. In den nächsten Tagen sieht es nicht nach Schneefall aus, es könnte daher sein, dass ihr Aufenthalt heute nur ein kleiner Kurzbesuch war.