Zur Storchen-Webcam

Storchenbild

Konnten Sie eine Tierquälerei beobachten?

Wissen Sie von Tieren, die schlecht gehalten werden?

Bitte verständigen Sie den Amtstierarzt, den örtlichen Tierschutz- verein oder die Polizei. Ihre Meldung wird vertraulich behandelt.

Nicht wegschauen, sondern helfen!

Storchenrettung in Stallhofen

Die Störche von Stallhofen flogen letzte Woche weg, zurück blieb dieser verletzte Storch.

Weiterlesen …

Haubentaucher gerettet

In der Nähe eines Schotterteiches in der Umgebung von Leibnitz konnte von einer Tierfreundin dieser leicht verletzte Haubentaucher gerettet werden.

Weiterlesen …

Geretteter Schwarzstorch

Frau Elisabeth Lorenz und ihr Mann wollten in der Umgebung von Deutschfeistritz eigentlich Schwammerln suchen, gefunden haben sie aber diesen verletzten Schwarzstorch.

Weiterlesen …

Storchenrettung in Eichfeld

Franz Röck aus Eichfeld schickte uns diese ungewöhnlichen Bilder einer Storchenrettung. Einer von 4 Jungstörchen eines nahegelegenen Horstes irrte schon einige Zeit auf den Straßen herum.

Weiterlesen …

Zweiter Babyschwan verletzt aufgefunden

Schon wieder musste Herr Rosenthaler zum Schottersee Tillmitsch, um einen schwer verletzten Babyschwan auf die Storchenstation zu holen.

Weiterlesen …

Babyschwan

Dem geretteten Babyschwan vom Schottersee Tillmitsch geht es recht gut. Er hält sich natürlich am liebsten im Teich der Storchenstation auf:

Weiterlesen …

Verletzter Babyschwan

Tierfreund Josef Steinegger aus Graz ist es zu verdanken, dass jetzt dieser etwa 6 Wochen alte Schwan tierärztliche Hilfe bekommt.

Weiterlesen …

Verletztes Reh

Vermutlich durch Mäharbeiten hatte das Rehkitz ein Bein verloren und wäre dem Tod geweiht gewesen, wenn es keine menschliche Hilfe bekommen hätte.

Weiterlesen …

Spektakulärer Einsatz der Feuerwehr in Deutschfeistritz

Durch einen spektakulären Einsatz konnten Sonntagnachmittag drei Jungstörche in Deutschfeistritz von der Feuerwehr gerettet werden. Ein Vogel musste allerdings aus 14 Metern Höhe tot geborgen werden.

Weiterlesen …

Verletzter Storch in Großwilfersdorf eingefangen

Rund eine Woche wurde ein Storch mit einer offensichtlichen Beinverletzung beobachtet. Schließlich konnte dieser von Familie Zettelmayer in Großwilfersdorf eingefangen werden.

Weiterlesen …

Storchentragödie in Gnas

Nach einem Kampf von mehreren Störchen wurden die zwei Jungstörche einfach aus dem Nest geworfen.

Weiterlesen …

Schwan vom Oswald-Schotterteich

Dieser Schwan wird wirklich vom Pech verfolgt oder sollte man sagen von rücksichtslosen Fischern?

Weiterlesen …

Schwan in Freiheit

Der Schwan erholte sich sehr gut von der Operation in der Obhut des Storchenvaters. Einer Familienzusammenführung stand nun nichts mehr im Wege.

Weiterlesen …

Schwan mit Angelhaken

Dieser schwer verletzte Schwan wurde am Oswald-Schotterteich eingefangen. Er hatte beim Grindeln in Ufernähe einen Angelhaken verschluckt.

Weiterlesen …

Verletzter Kauz

Dieser Kauz ist in der Nähe von Wagna bei Leibnitz vermutlich in ein Auto geflogen und hat sich deshalb einen Flügel gebrochen.

Weiterlesen …

Gogo, verstorben am 27. Februar 2010

Jungstorch Gogo, der im letzten Jahr flugunfähig auf die Storchenstation in Tillmitsch gekommen war, ist heute Vormittag seitlich in ein Auto geflogen und wurde so schwer verletzt, dass er sofort tot war.

Weiterlesen …

Verletzter Greifvogel

Dieser Greifvogel wurde von Frau Feischl, einer tierlieben Jägerin, auf die Storchenstation gebracht. Er war im Bereich Halbenrain ganz benommen am Straßenrand gesessen und ließ sich von ihr problemlos einfangen.

Weiterlesen …

Schwan im eisigen Fluss

Am 18.12.2009 rief eine Tierfreundin ganz aufgeregt beim Herrn Rosenthaler an und meldete, dass in der Sulm im Bereich Mannersdorf (Gleinstätten - Bezirk Leibnitz) ein Schwan festgefroren sei.

Weiterlesen …

Weihnachtsgeschenk für Schwan Mimi

Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk bereitete die Firma Skergeth unserem verletzten Schwan Mimi. Um ihr noch ein paar schöne Jahre zu ermöglichen, wurde von der Orthopädiefirma kostenlos eine Prothese angefertigt.

Weiterlesen …

Schwan ohne Fuß

Mit Unterstützung des Aktiven Tierschutzes Steiermark und der Feuerwehr Friesach-Peggau konnte ein Schwan gerettet werden, dem das rechte Bein abgetrennt worden war.

Weiterlesen …