Zur Storchen-Webcam

Storchenbild

Konnten Sie eine Tierquälerei beobachten?

Wissen Sie von Tieren, die schlecht gehalten werden?

Bitte verständigen Sie den Amtstierarzt, den örtlichen Tierschutz- verein oder die Polizei. Ihre Meldung wird vertraulich behandelt.

Nicht wegschauen, sondern helfen!

Anfang Juli 2013

Max und Moritz werden bald mit den anderen Jungstörchen in den Süden fliegen. Auch die Geschwister im Horst von Stritzi und Gustl sind jetzt voll entwickelt.

Weiterlesen …

Beringung von Max und Moritz

Die Patin der beiden Jungstörche Frau Erika Koch durfte dem Storchenvater natürlich bei der Beringung helfen.

Weiterlesen …

Beringung der Jungstörche von Stritzi und Gustl

Der Storchenvater Helmut Rosenthaler wollte heute die beiden Jungstörche von Gustl und Stritzi beringen.

Weiterlesen …

Max und Moritz im Auswilderungshorst

Max und Moritz, die beiden ausgehorsteten Jungstörche von Stritzi und Gustl, werden jetzt auf die Auswilderung vorbereitet.

Weiterlesen …

Max und Moritz

Die beiden ausgehorsteten Jungstörche von Gustl und Stritzi haben sich gut entwickelt.

Weiterlesen …

Moritz beim Gesundheitscheck

Storchenvater Helmut Rosenthaler brachte heute den kleinen Moritz zur Tierärztin Mag. Fröhlich. Ihre Diagnose: Moritz ist pumperlgesund.

Weiterlesen …

Misshandeltes Storchenbaby

Über die Webcam konnte der Storchenvater Helmut Rosenthaler feststellen, dass es wieder ein Problem im Horst von Gustl und Stritzi gab.

Weiterlesen …

Babystorch Moritz

Das kleine Storchenbaby haben wir inzwischen Moritz getauft. Es entwickelt sich prächtig und wird von Storchenadoptivmama Maxeline bestens versorgt.

Weiterlesen …

Babystorch überlebt

Das kleine Storchenbaby hat bereits 9 dag zugenommen. In den letzten Tagen hatte es starken Durchfall, ein stinkender, schwarzer Kot verhieß nichts Gutes.

Weiterlesen …

Babystorch in Gefahr

Über die Webcam konnte Herr Rosenthaler beobachten, dass das kleinste Baby von Gustl und Stritzi Probleme beim Fressen hatte. Es blieb daher schon deutlich wachstumsmäßig hinter seinen Geschwistern zurück.

Weiterlesen …

Vier Babys für Stritzi und Gustl

Die Webcam zeigt uns im Horst von Stritzi und Gustl 4 Babys.

Weiterlesen …

Horstkampf

In den letzten Tagen überflogen immer wieder fremde Störche die Storchenstation. Manchmal versuchte einer davon sich auf einem Horst niederzulassen, was natürlich von den ansässigen Störchen nicht hingenommen wurde.

Weiterlesen …

Ehemaliger Pflegestorch zurückgekehrt

Auf der Storchenstation tauchte in den letzten Tagen dieser männliche Weißstorch auf. Herr Stani Willi hatte ihn 2009 beringt, als er verletzt vom Storchenvater Helmut Rosenthaler aufgenommen worden war.

Weiterlesen …

Viel Arbeit für die Störche

Die Störche sind jetzt beschäftigt mit Brüten und dem Horstbau.

Weiterlesen …

Brutzeit 2013

Im Horst von Gustl und Stritzi liegt bereits das 3. Ei.

Weiterlesen …

Regen und Schnee zu Ostern

Trotz des schlechten Wetters wird von allen Storchenpaaren eifrig an deren Horsten gearbeitet.

Weiterlesen …

Horstputz und Auswilderung

Da Gustl heuer sehr früh zurückgekehrt war, musste Herr Rosenthaler noch schnell den Horst für Stritzi und ihren Partner Gustl herrichten.

Weiterlesen …

Der Gustl ist wieder da!

Endlich wieder einmal eine gute Nachricht. Stritzi hatte schon ganz unruhig auf ihren Gustl gewartet, als er überraschenderweise heute auftauchte.

Weiterlesen …

Der Horstbau hat begonnen

Die Kumberger Störche Hansl und Gretl haben die Storchenstation heuer schon am 8. Februar verlassen und sich selber Futter gesucht.

Weiterlesen …

Zu viel Schnee

Ungewöhnlich viel Schnee in Tillmitsch bereitete dem Storchenvater Helmut Rosenthaler viel Arbeit. Bevor die Störche die Volieren verlassen konnten, musste er viel Wiesenfläche frei schaufeln.

Weiterlesen …