Zur Storchen-Webcam

Storchenbild

Konnten Sie eine Tierquälerei beobachten?

Wissen Sie von Tieren, die schlecht gehalten werden?

Bitte verständigen Sie den Amtstierarzt, den örtlichen Tierschutz- verein oder die Polizei. Ihre Meldung wird vertraulich behandelt.

Nicht wegschauen, sondern helfen!

Beheizter Horst auf der Storchenstation

Die Firma Elektro Gruber aus St. Nikolai im Sausal sorgt für Nestwärme auf der Storchenstation in Tillmitsch

Alle Jahre verbringen auch Störche bei uns den Winter und fliegen nicht in den Süden, z.B. weil sie zu schwach oder unterernährt sind. „Aber auch die Klimaveränderung spielt mit", weiß Storchenvater Helmut Rosenthaler und betont „im Vorjahr haben die lieben Tiere besonders unter den winterlichen Temperaturen gelitten. Bei bis zu minus 20 ° C kann es passieren, dass die Störche an den Zehen oder Beinen Erfrierungen oder noch Schlimmeres erleiden."

Stromheizung für zwei Horste
Eine wohl österreichweit einzigartige Idee wurde dieser Tage auf der Tillmitscher Storchenstation eingesetzt. Die Fa. Elektro Gruber aus St. Nikolai montierte auf zwei Horste aus echter Tierliebe kostenlos eine Heizung!

„Dabei wird das Heizband bei großer Kälte auf eine gewisse Temperatur erwärmt - der Horst bleibt so eisfrei und die Störche holen sich damit künftig keine kalten Füße", freut sich GF Michael Gruber über seine erste Storchennest-Heizung.

Und der Storchenverein Tillmitsch ist dankbar, dass diese besondere Aktion im Zuge eines Gesprächs spontan ein offenes Ohr gefunden hat.

 

Zurück

Alle Beiträge