Zur Storchen-Webcam

Storchenbild

Konnten Sie eine Tierquälerei beobachten?

Wissen Sie von Tieren, die schlecht gehalten werden?

Bitte verständigen Sie den Amtstierarzt, den örtlichen Tierschutz- verein oder die Polizei. Ihre Meldung wird vertraulich behandelt.

Nicht wegschauen, sondern helfen!

Bericht der Kleinen Zeitung

Aufruf an alle Storchen- und Tierfreunde in der Steiermark und darüber hinaus!

Wie der "Kleine Zeitung" zu entnehmen ist, braucht der Storchenverein jetzt dringend finanzielle und juristische Unterstützung.

In einigen Wochen wird der Gemeinderat über das Schicksal der neuen Storchenstation (Umwidmung zur Sondernutzung im Freiland) abstimmen.

Sollte diese Abstimmung negativ ausfallen, so wird in Zukunft den steirischen Störchen nicht mehr in diesem Umfang geholfen werden können.

Am aktuellen Standort der Storchenstation ist die Aufnahmekapazität bereits erreicht und durch den Klimawandel (Stürme, Trockenheit, Hagel, usw.) werden vermehrt pflegebedürtige Störche erwartet.

Hier der Bericht der "Kleine Zeitung" vom 17.02.2016. Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit und nutzen Sie die dortige Kommentarfunktion.

Sollten Sie uns unterstützen wollen oder Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Zurück

Alle Beiträge