Zur Storchen-Webcam

Storchenbild

Konnten Sie eine Tierquälerei beobachten?

Wissen Sie von Tieren, die schlecht gehalten werden?

Bitte verständigen Sie den Amtstierarzt, den örtlichen Tierschutz- verein oder die Polizei. Ihre Meldung wird vertraulich behandelt.

Nicht wegschauen, sondern helfen!

Storchenhorst in St. Martin im Sulmtal

Auch in St. Martin im Sulmtal haben Störche einen Horst errichtet. Dieser wurde heute mit der Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Deutschlandsberg wieder neu hergerichtet.

Weiterlesen …

Horstputz in Gosdorf

Wie jedes Jahr wurde auch heuer in Zusammenarbeit mit dem Storchenvater Helmut Rosenthaler der Horst in Gosdorf kontrolliert und geputzt.

Weiterlesen …

Hallo, mein Name ist Flori!

Herr Rosenthaler vom Storchenverein Tillmitsch möchte Ihnen sein erstes Kinderbuch präsentieren, in dem Prothesenstorch Flori seine Lebensgeschichte erzählt.

Weiterlesen …

ORF - Paul Prattes zu Gast in Tillmitsch

Unser beliebter "Wetterpauli" drehte auf der Storchenstation einen Beitrag als Vorspann für die Wettervorhersage in "Steiermark heute".

Weiterlesen …

Grundstück für die neue Storchenstation

Der Storchenverein Tillmitsch hat mit Unterstützung vieler Vogelfreunde ein Grundstück am Rande von Tillmitsch für den Neubau der Storchenstation gekauft.

Weiterlesen …

Beringter Schwarzstorch in Israel

Ende Dezember 2009 wurde in der israelischen Hafenstadt Haifa an einem Fischteich ein Schwarzstorch entdeckt, dessen Ringnummer preisgab, dass er am 19.7.2008 in der Storchenstation Tillmitsch vom Projektleiter „Weißstorch" Herrn Haar beringt worden war.

Weiterlesen …

Jahreshauptversammlung 2010

Der Obmann Helmut Rosentaler konnte neben zahlreichen Mitgliedern auch einige besondere Gäste begrüßen:  Herrn Bürgermeister Alfred Langbauer, Tierärztin Mag. Christiane Fröhlich, Herrn Ing. Hutter von der Steweag-Steg sowie Frau Senta Mikesch.

Weiterlesen …

Bürgermeister von Tillmitsch übernimmt Patenschaft für Tilli

Am 12. Mai 2008 wurde von zwei behinderten Störchen der Storchenstation durch eine Bodenbrütung der kleine Tilli geboren. Anfänglich durch Hand aufgezogen, wird er nun langsam ausgewildert.

Weiterlesen …