Pflegetiere

Jungstorch aus Krieglach

Der 3. Notfall in dieser Woche ist Krigi.

Storchenbetreuerin Sophie Mühlbacher hat den Jungstorch (den sie ebenfalls beringt hatte) in Krieglach gesichert, weil er offensichtlich nicht fliegen konnte. Er kann seinen linken Flügel nicht richtig bewegen, wobei es aber eher nach einer Verstauchung aussieht. Außerdem ist sein Schnabel verbogen und hat eine ungewöhnliche Struktur. Dies dürfte jedoch angeboren sein und bereitet ihm keine Probleme.

Krigi ist ein untypischer Storch. Er ist sehr neugierig und hat keine Scheu vor Menschen. Der Krieglacher hat nun den Horst von Gleisi besetzt, welcher mittlerweile mit einem Storch aus Mürzhofen auswärts schläft.